TE Toolbox fuer NX CAM in der Fertigung

Fertigungsprozesse leiden in vielen Unternehmen vor allem an einem: Einer sehr geringen Durchgängigkeit. Dies liegt zum einen daran, dass immer noch zahlreiche Unternehmen den Fertigungsprozess auf Basis der technischen Zeichnung aufsetzen. Änderungen in den CAD Daten führen in Folge nur bedingt zu Änderungen in den Fertigungsprogrammen. Die Konsequenz: Manuelle Nacharbeit ist nötig.

Aber auch ein 3D Modell an sich garantiert noch keine Durchgängigkeit. Dies liegt vor allem daran, dass die 3D Modelle häufig nicht semantisch und somit maschinenlesbar aufgebaut sind. MBD setzt genau da an. Dieser Artikel zeigt ihnen, wie Model-Based Definition den Fertigungsprozess der Zukunft verändern wird und welche Möglichkeiten sich dabei ergeben.

Maschinenlesbar durch MBD

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Die Zukunft der Fertigung hat drei Buchstaben: MBD

Weitere interessante Artikel